Ferienateliers in den Werkstätten Alsdorf und Baesweiler



KinderKunstSommer 2017
Ferienateliers in den Sommerferien


Die Sommerferienateliers finden von Montag, 17. Juli bis Freitag, 25. August 2017 in den Werkstätten der Jugendkunstschule in Alsdorf und Baesweiler statt. Jedes Ferienateliers dauert 5 Werktage, täglich von 9:00-13:00 Uhr und steht immer unter einem neuen Thema. Am letzten Tag findet in jedem Atelier um 12.30 Uhr eine Aufführung oder Ausstellung statt, zu der die Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde eingeladen sind. 

Am 26. August feiern wir in der Werkstatt Alsdorf das große KinderKunstFest 2017. Hier präsentieren die Kinder aus allen 12 Ferienateliers in Alsdorf und Baesweiler ein buntes Kinderkulturprogramm mit Zirkus- und Theateraufführungen, Ausstellungen von Skulpturen, Bildern und Fotos aus den Projekten.

Die Ferienateliers sind für Kinder von 6 bis 13 Jahren geeignet.

Kursgebühr 

Ein Ferienatelier                                                          70,-    Euro
Zweites Ferienateliers (und jedes weitere) Kind:        60,-    Euro

Ermässigung bei Hartz IV / ALG 2: Kursgebühr 42,- Euro  (40 %) für jedes Ferienatelier.
Bitte beachten Sie besondere Materialkosten je nach Ferienatelier, die wir gesondert anzeigen!




1. Woche
Montag, 17.- Freitag, 21. Juli 2017





Werkstatt Alsdorf
Das Koffertheater
Theater zum Mitnehmen
Kursnummer: FKTA 8

Ein Figurentheater zum Mitnehmen – Kulissen, Stabpuppen und kleine Requisiten, die alle in einen Koffer passen – so kannst du dein kleines Theaterstück immer und überall schnell aufbauen und vorführen. Auf der Familienfeier, in der Fußgängerzone oder einfach abends für deine Familie zu Hause: das Koffertheater klappst du einfach auf und los geht’s! Wenn du während der Vorstellung noch Opas alten Hut davor stellst, kannst du vielleicht sogar noch etwas Taschengeld verdienen?!

In diesem Ferienatelier entwickelst du deine eigene kleine Figurentheatergeschichte und schreibst diese auf. Du baust in einen alten Koffer aus Papier, Pappe, kleinen Holzteilen und mit Kleber, Leim und Farbe die Kulisse in den Koffer. Dazu baust du aus verschiedenen Materialien Stabpuppen zu deiner Geschichte, die du dann von oben in deinem Koffertheater bespielen kannst.
Zwischendurch probt ihr mit Modellen immer wieder eure Geschichte ein. Sobald euer Koffertheater dann fertig ist, gibt es eine Generalprobe für alle.

Am Freitag um 12:30 Uhr sind dann alle Eltern, Großeltern, Freunde und Geschwister zu euren Aufführungen eingeladen.
Wer Lust hat, kann auch gerne sein Koffertheater auf dem KinderKunstFest am 26. August ab 14 Uhr vorführen (siehe unten).

Miriam Chauvistré, Ines Schloemer
Teilnehmer: max. 12, 6-13 Jahre
Wenn möglich, bitte alten Koffer mitbringen und bei Anmeldung angeben.
Anmeldung 





Werkstatt Baesweiler
Die Giraffe, die das Meer suchte
Kursnummer: FGB 9

Eine kleine Giraffe zieht mit ihrer Herde kreuz und quer durch die Savanne. So sehr sie auch ihren langen Hals streckt und egal in welche Richtung sie ihren Kopf dreht: Ringsherum sieht sie nur die endlose Weite der vertrockneten Graslandschaft, in der ab und zu ein Johannisbrotbaum auftaucht. Ob es wohl hinter dem Horizont noch etwas anderes zu entdecken gibt? Eines Tages erfährt sie vom Nashornvogel, dass es irgendwo in der Ferne ein Meer gibt und wie wunderschön es dort sein soll. Wie es da wohl aussieht – am Meer? Und vor allem: Wie kommt man dorthin? Eines Tages begibt sich die kleine Giraffe auf die Suche. Doch wen die kleine Giraffe auch fragt: Keiner der anderen Tiere scheint den genauen Weg zum Meer zu kennen. Bis ihr eines Tages ein Elefant den entscheidenden Hinweis gibt…!

Gemeinsam mit den anderen Kindern entwickelst du die spannende Abenteuer-Geschichte der kleinen Giraffe mit allen Tieren und Landschaften, die darin vorkommen. Jedes Kind baut seine Stabpuppe und dazu eine kleine Kulisse. Zum Schluss spielen und erzählen alle Kinder die Geschichte in einem Puppentheater nach.  

Aufführung am Freitag, 21.Juli um 12.30 Uhr und (wenn alle Lust und Zeit dazu haben) beim KinderKunstFest am Samstag, 26.August ab 14.00 Uhr (siehe unten).

Roland Clemens, Eva Zantis
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




2. Woche

Montag, 24.-Freitag, 28. Juli 2017




Werkstatt Alsdorf
Zeppeline
Kursnummer: FZA 10

 

Sicher hast du schon mal einen Zeppelin am Himmel gesehen. Vor knapp 100 Jahren, als es noch keine Passagierflugzeuge gab, waren Luftschiffe die einzige Möglichkeit, um zu Luft von Europa nach Amerika zu reisen, wenn man nicht tagelang mit dem Schiff über den Atlantik reisen wollte. Sie waren so groß wie ein Jumbo-Jet, mit dem man heutzutage fliegt. Wegen ihrer Form wurden die Zeppeline auch „fliegende Zigarren“ genannt.

Aus Draht, Holz und Pappmache baust du ein Modell eines Zeppelins, den du zu Hause an die Decke in deinem Kinderzimmer hängen kannst.

Roland Clemens, Ines Schloemer
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




Werkstatt Alsdorf

Supertiere mit Supersinnen
Kursnummer: FSSA 11

Wir Menschen können sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen. Mit unseren Sinnen erleben und verstehen wir alles, was um uns herum ist.
Bei Tieren ist das sicher auch so. Aber sicher weißt du, dass ein Hund viel  besser riechen kann als wir oder dass ein Adler die berühmten Adleraugen hat? Damit kann er aus großer Höhe noch ein kleines Mäuschen entdecken!
Manche Tiere haben sogar noch andere Sinne: Zugvögel zum Beispiel haben einen inneren Kompass. Sie fühlen den Erdmagnetismus und finden so über tausende Kilometer ihren Weg.
Hast du Lust, ganz irre neue Tiere mit sehr besonderen Sinnen zu erfinden?
Wie sieht ein Tier aus, das Weltmeister im Sehen oder im Riechen, im Hören, Schmecken oder Fühlen ist?
Natürlich haben diese Tiere nicht nur eine Riesennase, Riesenohren, oder Riesenhände. Sie müssen auch laufen, schwimmen, fliegen oder hüpfen und vor allem fressen. Wie sehen sie wohl aus? Wie leben sie? Wo leben sie? Was fressen sie?

Jeder baut sein Supertier und beschreibt es in einem eigenen Supertierbuch.
Wer noch nicht schreiben kann, malt die Tiergeschichten eben  - bitte vorlesen! :-)

Claus Jürgen Klüglich, Uwe Jahn
Teilnehmer: max. 14, 6-13 Jahre
Anmeldung 




Werkstatt Baesweiler
Alltagshelden
Kursnummer: FAB 12

Jeder kennt die großen Helden aus Filmen oder dem Fernsehen: Batman, Spiderman, Piraten, Ritter und viele andere...
Ganz sicher hast du aber auch in deinem Alltag Helden, die du bewunderst, weil sie so tolle Dinge machen können und einfach super cool sind. Vielleicht ist es dein Freund, der immer für dich da ist, ein großer Nachbarsjunge, weil er so gut auf Bäume klettert oder die große Schwester, die so gut wie niemand anders Handstand, Radschlag und Spagat machen kann? Oder ist es Papa, weil er immer so mutig ist? Ist es Mama, weil die einfach so viel kann oder die beste Pizza in der Straße macht?
Gemeinsam erzählen wir uns von unseren Alltagshelden und was so besonders gut an ihnen ist. Anschließend malt ihr mit Tusche, Feder und Wasserfarbe ein Bild eures Alltagshelden. Das Bild dient euch als Skizze für eine große Skulptur, die dann aus Pappmaschee, Filzwolle, Karton, vielen anderen Materialien gebaut wird. Mit Farbe malt ihr die Figur dann an.
Am Ende der Woche macht ihr eine Ausstellung eurer Skulpturen auf dem Baumwipfelpfad im Carl-Alexander-Park für Eltern, Freunde, Geschwister und Großeltern. Mal schauen, ob eure Helden sich in den Figuren wiederfinden...

Christina Duben, Miriam Chauvistré
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 





3. Woche
Montag, 31.Juli - Freitag, 4. August 2017




Werkstatt Alsdorf
Wir gehen in die Luft!
Kursnummer:  FGLA 13

In die Luft gehen? Wenn du hüpfst oder springst, bist du weg vom Boden, also echt in der Luft. Aber die Erdanziehung ist eine starke Kraft und sorgt dafür, dass wir nach einem winzigen Moment wieder landen und mit den Füßen auf dem Boden stehen.
Auch Vögel, Fledermäuse und Insekten würden zu Fuß gehen, wenn sie nicht Flügel hätten und ihre Muskeln als Motor zum Flügelschlagen. Wir Menschen haben zwar von der Natur keine Flügel mitbekommen - dafür aber schlauen Köpfe, mit denen wir Fluggeräte zum Abheben vom Boden erfinden können.

Unsere Erfindungen probieren wir in unserer Flugschule gleich aus. Keiner braucht dabei Angst vor der Höhe zu haben: wir träumen ja nur vom richtigen Fliegen.

Also, wir freuen uns auf alle Mädchen und Jungs, die Lust auf Experimente haben, die sich gerne vorstellen, selbst ganz hoch hinaus zu fliegen, die Flügel bauen möchten und vielleicht sogar im selbstgebauten Flugzeug eine Runde durch unsere Halle fliegen möchten!

Claus Jürgen Klüglich, Uwe Jahn
Teilnehmer: max. 14, 6-13 Jahre
Anmeldung
ausgebucht!!!




Werkstatt Alsdorf

Rasende Kugeln
Kursnummer:  FRKA 14

Die Holzwerkstatt macht Ferien…? Von wegen! Diesmal baut ihr eine phantastische Kugelbahn. Damit du weißt, wie sie später aussehen soll, zeichnest du zu aller erst einen Bauplan. Danach baust du die Bahn: aus Holz, Pappe und anderen Materialien. Damit die Kugel vom Start nicht zu einfach ins Ziel kommt, lässt du dir Hindernisse einfallen, die du dir selber ausdenkst.  

Am letzten Tag veranstalten alle Kinder mit ihren selbstgebauten Kugelbahnen ein Spielefest, an dem alle Gäste, die ihr dazu einladet, mitspielen können.   

Roland Clemens, Dénes Elek
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




Werkstatt Baesweiler

Kleine Tierwelten
Kursnummer: FKTB 15

Die Gottesanbeterin und die Haselmaus sind beide „Tiere des Jahres 2017“!
Die kleine Haselmaus ist eigentlich gar keine Maus, denn sie gehört zur Familie der Bilche. Sie ist nur 7 cm groß und wiegt weniger als ein Viertel einer Tafel Schokolade. Man sieht das Tier nur selten, denn es ist sehr scheu und abends unterwegs.
Die Gottesanbeterin ist eine Fangschrecke. Auch in Deutschland (Kaiserstuhl) gibt es sie. Mit ihren langen Fangarmen und den Widerhaken daran fangen sie andere Insekten. Sie werden etwa 7 cm groß, beißen nicht und sind auch nicht giftig.
In diesem Ferienatelier erfährst du viele spannende Dinge über diese beiden Tiere, ihren Lebensraum und die Gewohnheiten. Mit Tusche und Feder zeichnest du die Tiere. Anschließend baust du die Tiere aus vielen verschiedenen Materialien nach. Auch ein Terrarium, in dem es wohnen kann baust du selber.

Am letzten Tag gibt es eine kleine Ausstellung für deine Eltern, Großeltern und Geschwister. Gerne stellen wir deine Werke auch am 26. August auf dem KinderKunstFest 2017 in der Jugendkunstschule – Werkstatt Alsdorf aus (siehe unten).

Odine Lang, Susanne Patzke
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




4. Woche

Montag, 7.August - Freitag, 11. August 2017




Werkstatt Alsdorf

"Unser großes Abenteuer"
Puppentheater
Kursnummer: FGAA 16

Mit selbstgebauten Handpuppen spielt ihr eine aufregende Geschichte auf unserer Puppenbühne.
Ihr denkt euch euer eigenes Stück über Kinder aus, die ein tolles Abenteuer zusammen erleben. Sie werden vielleicht Zauberern begegnen oder lustigen Robotern, Detektiv sein oder seltsame Monster zähmen... Wir sind sehr gespannt, was ihr euch einfallen lasst und vor allem, ob die Geschichte gut ausgeht!

Jedes Kind baut seine eigene Handpuppe und gestaltet mit den anderen zusammen das Bühnenbild.
Natürlich übt ihr euer Stück auch fleißig, damit alles klappt, wenn ihr eure tolle, überraschende Geschichte für Eure Eltern, Geschwister und Freunde am Ende der Woche aufführt.
Wenn alle Zeit und Lust haben, könnt Ihr euer Theaterstück auch am 26. August auf dem großen KinderKunstFest 2017 vorführen (siehe unten).

Claus Jürgen Klüglich, Aylin Duman, Uwe Jahn
Teilnehmer: max. 16, 6-13 Jahre
Anmeldung 




Werkstatt Baesweiler

Seltsame Gestalten im Carl-Alexander-Park
Kursnummer: FSGB 17

Merkwürdige Dinge spielen sich in letzter Zeit im Carl-Alexander-Park ab! Besucher, die dort spazieren gingen, erzählen von seltsam aussehenden Gestalten. Einen ersten Hinweis erhalten wir aus Alsdorf: dort sollen die „Seltsamen Gestalten“ aus der Mitmachausstellung der Jugendkunstschule – Werkstatt Alsdorf über Nacht einfach spurlos verschwunden sein! Ob die dort wohl ausgebüxt sind und sich nun im Carl-Alexander-Park herumtreiben? Gemeinsam macht ihr euch im Team auf den Weg um die „Seltsamen Gestalten“  zu finden...

In diesem Ferienateliers übt Ihr mit Annemarie (Zirkus Hochhinaus, Zirkus Configurani) zu zweit oder zu dritt verschiedene Akrobatikfiguren ein. Dazu übt ihr jeden Tag, bei hoffentlich gutem Wetter, draußen auf der großen Wiese im Park auf Turnmatten Akrobatik. Eure Körperfiguren fotografiert Ihr dann gegenseitig mit einer großen Spiegelreflexkamera und druckt die Bilder dann anschließend aus. Die Bilder dienen euch als Modelle für eure Zeichnungen und kleinen Skulpturen, die ihr dann malt und baut. Hier können eure Körperfiguren Augen, Riesenhände, Hörner, Schlangenhaare und was euch sonst so einfällt bekommen. Roland hilft euch dabei, aus großen Pappen, Farbe und vielem anderen Material diese „Körperteile“ wie auf euren Zeichnungen nachzubauen. Vielleicht baut ihr ein Riesenauge und zusammen mit eurer Akrobatikfigur, auf der ihr das Auge dann positioniert, entsteht eine große und lebendige „Seltsame Gestalt“!
Mal schauen, ob Eure Eltern, Großeltern, Freunde und Geschwister die Seltsamen Gestalten am Ende der Woche auch im Park oder Wald finden?!
Die Akrobatiknummern werden auch auf dem KinderKunstFest 2017 am 26. August, ab 14 Uhr aufgeführt (siehe unten).

Roland Clemens, Annemarie von Zethlitz
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




5. Woche

Montag, 14.August – Freitag, 18. August 2017




Werkstatt Alsdorf
ANNA News
Kindernachrichten
Kursnummer: FANA 18

Nach dem erfolgreichen Start unserer Aber Hallo Kindernachrichtensendung „Löwengebrüll“ in Baesweiler im Herbst 2016 starten wir nun auch in Alsdorf mit einer eigenen Nachrichtensendung, die von Kindern für Kinder und Erwachsene produziert wird.

In dieser Ferienwoche produziert ihr zusammen die erste Sendung der „ANNA News“! Ihr baut dafür ein eigenes Nachrichtenstudio, sammelt Themen rund um die Stadt Alsdorf und recherchiert – sammelt also Informationen dazu. Mit Schreibblock, Kamera, und Mikrofon besucht euer Nachrichtenteam die Interviewgäste oder sammelt Meinungen von Leuten auf der Straße. „Entschuldigung – dürfte ich ihnen ein paar Fragen stellen?“ – so könnte es sich anhören, wenn ihr als Reporter unterwegs seid.
Der Filmemacher Volker gibt euch die richtigen Tipps rund um die Arbeit mit der Kamera. Christina baut mit euch das Studio.
Eure fast fertige Nachrichtensendung zeigt ihr am Freitag, den 18. August pünktlich um 12:30 Uhr euren Eltern, Großeltern, Freunden und Geschwistern. Den Clip erhaltet ihr als Downloadlink, sobald er endgültig fertig geschnitten ist. Auch auf dem großen KinderKunstFest 2017 am 26. August in der Jugendkunstschule – Werkstatt Alsdorf zeigen wir eure Sendung in unserem kleinen Kino. Auf jeden Fall kommt eure Sendung auch ins Internet und vielleicht ja sogar ins Fernsehen...

Einwilligung in die Nutzung der Bilder erforderlich! Das Formular wird mit der Anmeldung zugesandt.

Volker Waldeck, Christina Hoffman
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Zustzl. Kosten: 10 €/ Kind für den Schnitt und die Bereitstellung des Films als Datei.

Anmeldung 




Werkstatt Baesweiler

Der WANDERzirkus
Zirkus Hochhinaus
Kursnummer: FWZB 19

Ihr kennt sicher alle einen ganz normalen Wanderzirkus, oder? Ein Zirkus reist mit Zelt, Artisten und allem was dazu gehört in seinen Wägen von Ort zu Ort und führt dort seine Vorstellungen auf.
Wie wäre es denn mal, wenn der Zirkus während der laufenden Vorstellung auf Wanderschaft geht? Die Artisten und das Publikum wandern gemeinsam in einer großen Polonaise zu immer neuen Straßenbühnen in Baesweiler und führen dort ihre Stücke auf. Wer weiß: vielleicht schließen sich der Zirkuspolonaise ja auch noch Passanten und Anwohner an und lassen sich von euren Aufführungen begeistern.
In dieser Zirkuswoche lernst du - wie immer im Zirkus Hochhinaus - verschiedene Artistiktechniken kennen und studierst deine eigene Nummer mit anderen Kindern ein. Ob Diabolo, Balljonglage, Akrobatik oder Einradfahren: für euer Publikum gestaltet ihr eine schöne Aufführung!

Die Aufführung am Ende der Woche (18.8.) findet in der Innenstadt von Baesweiler statt. Uhrzeit und Ort geben wir noch bekannt. Eine weitere Aufführung findet auf dem KinderKunstFest 2017 am 26.8. ab 14 Uhr in der Jugendkunstschule – Werkstatt Alsdorf statt (siehe unten).

Alexander Müller-Hermes, Annemarie von Zethlitz
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 





6. Woche
Montag, 21. August – Freitag, 25. August 2017




Werkstatt Alsdorf
Traumtänzer
Zirkus Hochhinaus
Kursnummer: FTTA 20

Träume kommen in ganz unterschiedlichen Situationen zu uns. Natürlich nachts, wenn wir schlafen. Aber auch tagsüber, wenn wir mal kurz einnicken, träumen wir manchmal. Sogar wenn wir wach sind und am hellen Tag, manchmal mitten im größten Trubel, träumen wir: von einem eigenen Ponny, einem super coolen Fahrrad, einem großen Abenteuer mit dem besten Freund, einer Reise mit der Superrakete ins Weltall und manchmal vielleicht auch nicht so schöne Sachen; so etwas nennt man dann Tagtraum.

Ihr malt und zeichnet eigene traumhafte Ideen mit Tusche, Feder und Wasserfarbe auf Papier und erzählt den anderen dann von euren Traumwelten.
Gemeinsam erfinden wir dann tolle Artistik-, Akrobatik- und Jonglagenummern, die ihr dann einübt und mit denen ihr eure Traumgeschichten für das Publikum „erzählen“ könnt. Alle zusammen bauen wir wunderbare Traumkulissen für unsere große Bühne, die uns helfen, das Publikum in eure Traumwelt zu entführen. Wie stellst du dir denn die Kulisse für deinen schönsten Traum vor? Sicher hast du viele Ideen...

Alexander Müller-Hermes, Lisa Trettler, Ines Schloemer
Teilnehmer: max. 18, 6-13 Jahre
Anmeldung  ausgebucht!!!





Werkstatt Baesweiler
STAPF, TRIPPEL, KRIECH, BOING...
...tierisch gutes Klangtheater
Kursnummer: FTGK 21

Wenn der Elefant über den Steppenboden stampft, die Pferde über die Koppel trampeln, die Ameisen durch das Laub am Boden kaum hörbar rascheln, der Falke im Sturzflug zu Boden rauscht und die Wale im Meer mit Blubbern und Gesang sprechen, dann können wir das nicht nur sehen sondern auch hören! Viele Geräusche sind so typisch, dass wir sie auch ohne zu sehen erkennen und zuordnen können.

In dieser Woche baust und malst du dein Lieblingstier als große Bühnenfigur, die du dann selber spielen kannst, indem du dahinter stehst und sie an Griffen über die Bühne führst. Du überlegst dir dann typische Bewegungen, die dein Tier macht und übst diese mit der Theaterfrau Aylin ein. Henrik ist Schlagzeuger, Percussionist und liebt schräge Klänge. Er macht sich mit dir auf die Suche nach den typischen Geräuschen dieser Tiere. Mit ihm spielt ihr dann kleine Klangdarbietungen für die Tierauftritte. Alles zusammen wird das dann ein tierisch gutes Klangtheater!!


Aylin Duman, Henrik Küpper
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung 




KinderKunstFest 2017
Tag der offenen Tür
Samstag, 26. August 2017
14:00 – 17:00 Uhr
Werkstatt Alsdorf

Zum Abschluss unseres KinderKunstSommer 2017 feiern wir ein großes Fest mit einem tollen Kinderkulturprogramm aus den 14 verschiedenen Ferienateliers in Alsdorf, Baesweiler, Stolberg und Aachen - von Kindern für kleine und große Menschen!
Ab 14:00 Uhr öffnet sich der Vorhang in der Jugendkunstschule – Werkstatt Alsdorf für Puppentheater, Zirkus- und Theateraufführungen. In unserem Kino zeigen wir eigene Kinderfilme und im ganzen Haus sind Ausstellungen mit Bildern und Skulpturen zu sehen.
Feiern sie mit uns und den Kindern bei Kaffee, Tee, Limo, Knabbereien und einem Überraschungskuchenbuffet! Wie immer hoffen wir auf tolle Kuchenspenden für das Buffet. 






::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Osterferienateliers 2017

Die Osterferienateliers finden von Montag, 10. April 2017 - Donnerstag, 13. April 2017 und Dienstag, 18. April – Freitag, 21. April 2017, täglich 9 - 13 Uhr statt. Am letzten Tag findet in jedem Atelier um 12.30 Uhr eine Aufführung statt, zu der die Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde eingeladen sind.
Im Ateliers „Die Nacht“ findet die Generalprobe und die Aufführung am Samstag, den 22. April statt.

Die Ferienateliers sind für Kinder von 6 bis 13 Jahren geeignet.

Kursgebühr 

Ein Ferienatelier                                                         56,-    Euro
Zweites (und jedes weitere) Kind:                              50,-    Euro
Ferienatelier „Die Nacht“:                                           66,50 Euro

Ermässigung bei Hartz IV / ALG 2: Kursgebühr 22,40 Euro / „Die Nacht“ 26,60 Euro (40 %) für jedes Ferienatelier.



1.Woche
Montag, 10. - Donnerstag, 13. April 2017




Werkstatt Alsdorf

Leuchttürme
Kursnummer: FLA 3

Von weitem sind sie gut zu erkennen, in auffälligen Farben und mit einer richtig starken Lampe in der Turmspitze stellen sie noch immer wichtige Landmarken und Orientierungshilfen für den weltweiten Schiffsverkehr dar. Leuchttürme gibt es überall auf der Welt. In den unterschiedlichsten Größen, Farben und Bauweisen sind sie oft sogar unverwechselbar mit einem bestimmten Ort verbunden. Sie weisen den Weg durch Untiefen im Meer und vorbei an gefährlichen Klippen. Mal stehen sie mitten im Meer und mal an besonderen Stellen an der Küste.

In diesem Ferienatelier bestaunt ihr Bilder verschiedener bekannter und unbekannter Leuchttürme weltweit. In einer Zeichnung skizziert ihr dann euren eigenen Leuchtturm und baut ihn anschließend nach. Aus festen Papprohren, Holz, Papier und mit viel Farbe gestaltet ihr einen Leuchtturm, der so groß ist, wie ihr selber seid. In die Spitze des Turms kommt natürlich auch eine richtige Lampe, so dass euer Leuchtturm dann später auch zuhause allen den Weg zeigen kann!


Roland Clemens
Teilnehmer: max. 7, 6-13 Jahre
Materialkosten: 5 € / Person für Lampe

Anmeldung
  ausgebucht!!!




Werkstatt Alsdorf
Zirkus Hochhinaus
Der Teamgeist
Kursnummer: FZA 4

Gruselig ist es heute mal wieder in der Klasse von André: Stefan hat Streit mit Max, Aylin zankt mit Levin, Cemal ist genervt von Antonia und überhaupt scheinen alle Streit mit irgendwem zu haben.
André will das nicht mehr ertragen und macht einen geheimen Plan. Gemeinsam mit Julia und Chris beschließt er, die Geister um Hilfe zu bitten und trifft sich nach der Schule mit ihnen im Geheimversteck. Mit einem magischen Ritual rufen sie die Geister.
Und tatsächlich: Als nach dem Wochenende wieder mal alle in der Klasse aufeinander rumhacken geschieht etwas Wundersames…

In diesem Zirkusferienatelier schreibt ihr die Geschichte zu Ende und übt eine Mischung aus Theater- und Zirkusstück ein. Dabei lernt ihr Jonglieren, Einradfahren, Balancieren, Akrobatik, Laufkugel laufen und viele andere Artistiktechniken.
Am Donnerstag führt ihr eure Geschichte für Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde auf. 

Alexander Müller-Hermes, Aylin Duman, Lisa Trettler
Teilnehmer: max. 24, 6-13 Jahre
Anmeldung





Werkstatt Baesweiler
Löwengebrüll
Kindernachrichten aus dem „Aber Hallo“ Studio am CAP
Kursnummer FLB 5

Im Herbst 2016 produzierte ein Kinderreporterteam die erste Sendung „Löwengebrüll“. Sie fragten den stellvertretenden Bürgermeister und den Jugendbeauftragten der Stadt Baesweiler, sowie einige Kinder, die in Baesweiler wohnen, was in der Stadt denn alles für Kinder gemacht wird. Sie bekamen viele Antworten und waren für die Recherche jeden Tag in der Stadt unterwegs.
In dieser Osterferienwoche produziert ihr zusammen eine neue Nachrichtensendung.  Ihr baut ein eigenes Studio, sammelt Themen rund um die Stadt Baesweiler und recherchiert, sammelt also Informationen dazu. Mit Schreibblock, Kamera und Mikrofon besucht euer Nachrichtenteam die Interviewgäste oder sammelt Meinungen von Leuten auf der Straße. „Entschuldigung – dürfte ich Ihnen ein paar Fragen stellen?“ So könnte es sich anhören, wenn ihr als Reporter unterwegs seid.

Eure Nachrichten zeigt ihr am Donnerstag, pünktlich um 12:30 Uhr euren Eltern, Großeltern und Freunden. 
Auf jeden Fall kommen sie auch ins Internet und vielleicht ja sogar ins Fernsehen…

Einwilligung in die Nutzung der Bilder erforderlich! Formular wird mit der Anmeldung zugesandt.

Volker Waldeck, Nina Meisenberg
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Zusatzkosten: 10 €/Person für den Schnitt des Films

Anmeldung





2. Woche

Dienstag, 18. - Freitag, 21. April 2017




Werkstatt Alsdorf
Die Nacht
Kursnummer: FNA 6

Die Sonne macht die Welt hell und bunt. Die meisten Menschen und Tiere sind wach, viele Geräusche sind zu hören. In der Nacht ist alles anders. Die meisten Lebewesen schlafen.
Im Dunkeln verschwinden die Farben. Wer jetzt draußen spazieren geht, sieht die Dinge nur als graue Schatten.  Da kann unsere Phantasie sich viel vorstellen. Gibt´s jetzt Gespenster?
Der große dunkle Schatten da, ein Riesenkaninchen oder ein Spaßmonster? Träumen wir oder ist das wirklich, was wir da sehen?

Aus euren Ideen und Phantasien zur Nacht wollen wir in dieser Ferienwoche ein tolles Theaterstück machen. Darin kommen Kinder vor, die die Abenteuer erleben und es kommen viele seltsame Wesen vor, denen wir in der Nacht begegnen. Wir erfinden gemeinsam die Nachtgeschichten, malen Kulissen und bauen Kostüme und Nachtgestalten. Immer wieder probieren wir dann die Szenen auf der Bühne.
Am Ende der Woche führen wir ein spannendes, manchmal unheimliches und sicher sehr lustiges Theaterstück auf.

Dienstag 18.4.bis Freitag, 21.4.17  jeweils 9 - 13 Uhr. Achtung: am Samstag den 22.4. von 10 - 13 Uhr  finden die Generalprobe und die Aufführung statt!
Hierzu sind die  Eltern, Geschwister, Freunde um 12.00 Uhr herzlich eingeladen. Wegen der Aufführung ist die Teilnahme am Samstag verbindlich.


Claus Jürgen Klüglich, Aylin Duman, Uwe Jahn
Teilnehmer: max. 16, 6-13 Jahre
Anmeldung    ausgebucht!!





Werkstatt Baesweiler
Schätze auf dem Meeresgrund
Kursnummer: FSB 7

Schon die alten Römer, Griechen und Phönizier waren große Seefahrer. Zwischen den antiken Städten am Mittelmeer gab es lebhaften Handel mit Ruder- und Segelschiffen. Im Vergleich zu heute waren die Schiffe sehr klein – oft kamen sie in Seenot und kenterten. So finden Archäologen heute zwischen Korallen, Seetang und bunten Fischen häufig Wracks, die unglaubliche Schätze bergen.
Du baust eine kleine Meereslandschaft mit Unterwasserfelsen, einem Schiffswrack, Fundstücke wie Amphoren oder Goldmünzen. Und natürlich bunte Fische, die um das Wrack herum schwimmen und hier eine tolle Heimat gefunden haben.

Roland Clemens, n.n.
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre
Anmeldung



::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Winterferienateliers 2016

Die Winterferienateliers dauern von Montag, 2. Januar 2017 - Freitag, 6. Januar 2017,  täglich 9 - 13 Uhr. Am letzten Tag findet um 12.30 Uhr eine Aufführung statt, zu der die Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde eingeladen sind. 

Das Ferienateliers ist für Kinder von 6 bis 13 Jahren geeignet.

Kursgebühr 

Ein Ferienatelier                                                         70,- Euro
Zweites (und jedes weitere) Kind:                              60,- Euro

Ermässigung bei Hartz IV  / ALG 2: Kursgebühr 42 Euro (40 %) für jedes Ferienatelier


Werkstatt Alsdorf
Entdecker auf dem Weg in ferne Galaxien
Kursnummer FEA 1

Die Astronauten fliegen mit ihrem Raumschiff tief in den Weltraum hinein. Während sie wegfliegen, machen sie Bilder von ihrer Heimat, der Erde, ein kleiner blauer Ball, der immer kleiner wird. Auf dem Weiterflug machen sie viele Entdeckungen, rasen an Schokoladensternen vorbei, fliegen Slalom durch Weltraumschrott, bewundern Kometen und jonglieren mit den Ringen des Saturn.
Endlich landen sie auf einem Planeten, der von einer grünen Sonne beschienen wird. Doch großer Schreck: sie begegnen sehr fremdartigen Wesen. Gefährlich wirken die, sie sind bunt und laut und verhalten sich völlig komisch. Vor allem aber: Die Fremden grunzen, singen, flöten und wispern - soll das eine Sprache sein? Jedenfalls sind sie überhaupt nicht zu verstehen. Doch dann schaffen sie es gemeinsam, sich zu verständigen und haben richtig viel Spaß miteinander.
Die Geschichte spielen wir verkleidet mit Masken als kleines Theaterstück. Dafür bauen wir wie immer alles selbst: die Masken, Requisiten und Kulissen. 

Am Freitag, den 6.Januar endet das Projekt mit einer Aufführung für die Eltern und Freunde. Die Aufführung findet um 12.30 Uhr statt.

Claus Jürgen Klüglich, Uwe Jahn
Teilnehmer: max. 14 Kinder, 6 - 13 Jahre
Anmeldung ausgebucht!!

 

 

Werkstatt Baesweiler
Total verpennt!

Winterschlafquartier von Tieren
Kursnummer FWB 2

 

Bären, Mäuse, Eichhörnchen, Dachse, Marder, Fledermäuse, Igel ....

Sie alle haben eines gemeinsam: im Winter wollen Sie so wenig wie möglich wach sein und viel schlafen. Warum?

Wer sich viel bewegt, braucht viel zu futterm, denn das kostet viel Kraft.

In der kalten Jahreszeit gibt es weniger zu essen in der Natur. Und weil ein Bär ja nicht auf dem Markt einkaufen gehen kann,

muss er irgendwie einfach die Zeit bis zum Frühjahr ruhig verbringen. Darum schlafen viele Tiere einfach die meiste Zeit.

Wir schauen uns die Winterquartiere der verschiedenen Arten mal etwas näher an.

Vielleicht entdecken wir ja sogar eines draussen im Wald? Auf jeden Fall brauchen wir einiges an Naturmaterial aus dem Wald

zum Bauen. Ihr zeichnet zunächst euer Tier und seine Schlafstätte und baut anschließend beides aus Ton, Papier, Pappe und vielen Naturmaterialien.

Auch wir Menschen werden im Winter langsamer und haben mehr Lust auf Schlafen und Ruhe. Das bringt auch die viele Dunkelheit so mit sich ....
Und weil sich alles so richtig verpennt anfühlt, machen wir es uns bei Aber Hallo
mal so richtig gemütlich. Wir bauen unsere eigene Winterschlafhöhle, trinken warmen Tee und lesen uns Geschichten vor.


Nina Meisenberg, Eva Zantis
Teilnehmer: max. 10, 6-13 Jahre

Anmeldung  ausgebucht!!

 

 



 

 

 

 

Aber Hallo

Kulturpädagogischer Dienst
für Kinder- und Jugendarbeit
Alsdorf e.V.

Jugendkunstschule

Werkstatt Alsdorf

Alte Aachener Str.2
52477 Alsdorf
Tel.: 02404 - 20499 (Büro)
Fax: 02404 - 956990

Werkstatt Baesweiler

Bergfoyer, CarlAlexanderPark
52499 Baesweiler

Jugendzentrum

Alte Aachener Str.2
52477 Alsdorf
Tel.: 02404-20499