Image

Hygienekonzept - Jugendkunstschule

Abholen, Bringen, Bewegung innerhalb der Räume und in der Gruppe
  1. Eltern, Kinder/Jugendliche und MitarbeiterInnen tragen eine Mund-Nase-Bedeckung während der Bring- und Abholsituationen, sowie während der Angebote.

  2. In den Angebotsräumen und während der Durchführungszeiten wird ein Mindestabstand von 1,5 Meter beachtet.

  3. Empfang im Flur durch einen Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin, die die Kinder zum Händewaschen auffordert (Jungen-/Mädchentoilette + Holzwerkstatt)

  4. Empfang in der Halle durch einen weiteren Mitarbeiter/Mitarbeiterin:
    Begrüßung, Kontrolle der Kontaktdaten auf der TN Liste durch die Eltern, tägliche Anwesenheit der TN (Rückverfolgbarkeit der Infektionskette) eintragen. Entsprechend der Beschilderung verlassen die BesucherInnen das Gebäude durch einen der beiden Notausgänge.

  5. Auch während der Angebotszeiten ist auf ausreichende Handhygiene zu achten. Insbesondere nach dem Toilettengang, oder bspw. nach dem Husten oder Niesen.

Allgemeines
  1. Gruppengröße max. 10 Personen (inkl. Kursleitung)

  2. Für Veranstaltungen im Zusammenhang mit Schule gelten die erlaubten Gruppengrößen der Schule, bzw. der nach der gültigen Corona-Betreuungsverordnung zulässigen Größen.

  3. Diese Gruppengröße darf nicht überschritten werden!

  4. Personen, die Krankheitssymptome / Erkältungssymptome aufweisen dürfen nicht am Angebot teilnehmen. Kinder müssen von den Eltern abgeholt werden.

  5. Für Kinder mit Allergien oder mit Vorerkrankungen, die Erkältungssymptome aufweisen, müssen die Eltern ein ärztliches Attest vorlegen und den Nachweis erbringen, dass die Kinder nicht mit Covid 19 infiziert sind.

  6. Sollten Kinder während der Angebotszeit Krankheitssymptome entwickeln, müssen die Eltern informiert werden und ihre Kinder abholen und ärztlichen Rat einholen.

  7. Mitarbeiter, die Krankheitssymptome haben, dürfen ebenfalls nicht die Betreuung der Kinder weiterführen. In diesem Falle bitten wir darum, uns sofort zu informieren, damit wir schnellst möglich eine Vertretung organisieren können.

Ganztagsangebote/Projekte mit Schulen
  1. Angebote, die in den Räumen oder auf dem Gelände der Schule stattfinden, sind nach dem Hygienekonzept der Schule und in der Verantwortung der Schule durchzuführen.

  2. Angebote, die in den Räumen der Jugendkunstschule stattfinden sind nach dem vorliegenden Hygienekonzept durchzuführen. Insbesondere bei unseren Zirkus- und Tanzangeboten im Schulrahmen können DozentInnen im Einzelfall entscheiden, ob der zeitweilige Verzicht auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung notwendig ist.

  3. Abhol- und Bringsituation der Ganztagsgruppen an der KuBiZ Realschule: Die Gruppen, die zur Jugendkunstschule gehen werden durch die DozentInnen an der Schule abgeholt. Dort ist bis zum Verlassen des Schulgeländes ein Mund-Nase-Schutz zu tragen.

  4. Weiter gelten die Regelungen wie oben beschrieben.

  5. Sollten anderweitige Hygieneregelungen seitens der Schulen erforderlich sein, behält sich Aber Hallo e.V. eine interne Abstimmung vor. Sollte ggf. ein Projekt unter anderweitigen Hygieneregelungen stattfinden, obliegt die Verantwortung dafür bei der Schule.

Lüften/Luftreinigung
Ab dem 9.11.2020 stehen in allen Ateliers der Jugendkunstschule und des Jugendzentrums Luftreiniger. Diese Geräte filtern die Umgebungsluft von Schwebeteilchen, Viren, Keimen und Bakterien und erhöhen somit den Schutz unserer BesucherInnen und MitarbeiterInnen zusätzlich.
Reinigung Alsdorf
  1. In Alsdorf werden durch unseren Hausmeister täglich Toiletten, Handwaschbecken, Armaturen und Klinken gereinigt. Pro Woche wird zweimal das ganze Haus geputzt.

  2. MitarbeiterInnen brauchen „nur“ alles, was an Geräten, Materialien und Aufbauten gebraucht wurde einsortieren, Säubern und wegräumen. Bitte den Boden zum Putzen frei Räumen! Aufgrund der festen Bezugsgruppe entfällt das Desinfizieren von Gegenständen und Material.

  3. Hygieneartikel wie Handschuhe, Desinfektion (nur für MitarbeiterInnen) für Hand und Fläche stehen in der Teeküche im Regal.

Reinigung Baesweiler
  1. In Baesweiler werden die Toiletten durch den Inhaber der Shishabar gesäubert. Da das aber nicht immer hundertprozentig läuft, bitten wir Toiletten und Becken mit Reinigungstücher vor Beginn des Angebotes kurz zu wischen. Tücher sind oben in der Werkstatt.

  2. Am Ende der Woche wird einmal der ganze Raum geputzt.

  3. MitarbeiterInnen brauchen „nur“ alles, was an Geräten, Materialien und Aufbauten gebraucht wurde einsortieren, Säubern und wegräumen. Bitte den Boden zum Putzen frei Räumen! Aufgrund der festen Bezugsgruppe entfällt das Desinfizieren von Gegenständen und Material.

  4. Hygieneartikel wie Handschuhe, Desinfektion für Hand und Fläche stehen im Regal.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.