Projekte


Die Jugendkunstschule führt Projekte in vielen künstlerischen Sparten und mit vielfältigen inhaltlichen Schwerpunkten durch. Die Zeiträume können eine Woche bis hin zu mehreren Monaten sein, in denen sich die Gruppen sehr gezielt und intensiv mit Inhalten und den verschiedenen Ausdrucksformen wie bspw. Tanz, Theater, Zirkus, Film / Fotografie auseinandersetzen. Von der Idee bis zur Präsentation übernehmen die Teilnehmer selbst Verantwortung für Ihr Vorhaben: Ideenfindung, Planung aller Arbeitsabläufe, Organisation von zeitlichen Abläufen und beteiligten Projektpartnern, bis hin zur Abschlussveranstaltung werden gemeinsam in der Gruppe koordiniert. Dazu kommen natürlich das Training und das Erlernen der jeweiligen künstlerischen Ausdrucksformen wie Tanz, Schauspiel, Umgang mit der Technik bspw. bei Filmprojekten. Begleitet werden die Gruppen dabei immer von erfahrenen Projektleitern, die wissen was Kinder und Jugendliche  eigenständig schaffen können.




DANCE - TOGETHER
Tanzprojekt mit jungen
Geflüchteten


Tanz verbindet und geht über individuelle und kulturelle Grenzen hinweg ohne diese zu ignorieren. Tanz schafft Möglichkeiten der Begegnung und Kommunikation ohne verbale Sprache.
Tanz integriert ganz selbstverständlich.
25 Jugendliche und junge Erwachsene mit Fluchterfahrungen und aus zahlreichen unterschiedlichen Nationen kommen Ende Dezember in diesem Projekt zusammen mit dem Ziel, ein gemeinsames Tanzstück zu produzieren.
Mit einer Vorführung des Tanztheater Mobil und dem Stück „Durch die Wand“ startet das Projekt. Auf nonverbaler Ebene setzt sich das Stück mit der Identitätssuche junger Menschen auseinander. In einer direkt an das Stück anschließenden Lecture kommen die Teilnehmer mit den TänzerInnen, Schauspielern und dem Choreograph Yorgos Theordoridis über das Stück ins Gespräch.
In der folgenden Projektwoche arbeiten die Jugendlichen mit 2 Tänzern/Choreographen und einem Schauspieler zusammen. Auf spielerische Weise werden die TN an erste Schritte und Bewegungsfiguren des Zeitgenössischen Tanz herangeführt.

Abschlussaufführung
Freitag, 22. Dezember 2017, 12:30 Uhr
Jugendkunstschule - Werkstatt Alsdorf
Eintritt frei!


Ein gemeinsames Projekt mit der 

                   



In Kooperation mit

       




gefördert durch






Identity - Dokumentarfilmprojekt

Die Serie zum Projekt

Im April 2017 endete das Dokumentarfilmprojekt, das wir als Mitglied des Bundesverband Jugend und Film e.V. in Kooperation mit GO better Jugendarbeit e.V. und dem Berufskolleg Alsdorf mehr als 6 Monate lang mit 14 TeilnehmerInnen durchgeführt haben.
Entstanden sind 13 authentische und teils sehr persönliche Portraits junger Erwachsener, die wir neben der Projekthomepage nun in einer wöchentlichen Serie einzeln hervorheben möchten.

Begleitet wurde das Projekt durch die Filmemacher Markus Belde, Volker Waldeck und Miriam Chauvistré.

Alle Filme auf der Projekthomepage www.identity-film.de.
Der Trailer zum Projekt und die aktuelle Folge gibt es in unserer Galerie.
Die Aktuellen Folgen der Serie gibt es auf unserem YouTube Kanal.




Festplatte Kohle 2

Ein gutes halbes Jahr haben 25 Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse der Marienschule Alsdorf sich im Projekt „Festplatte KOHLE 2“ mit der Geschichte und den Geschichten, die der Bergbau mit nach Alsdorf brachte, beschäftigt. Hierzu haben sie recherchiert, Daten und Fakten zusammen getragen und diese kreativ umgesetzt. Mit ihren Ergebnissen und Werken tragen sie dazu bei, die Geschichte erlebbar zu machen und die Geschichten der Menschen zu konservieren. Begleitet wurden die Schüler/innen dabei von erfahrenen Medienpädagog/innen.

Unter Federführung der Jugendkunstschule in der Bleibergerfabrik aus Aachen fand das Projekt „Festplatte KOHLE 2“ neben der Marienschule Alsdorf auch in Kooperation mit der Jugendkunstschule Aber hallo e.V., dem Bergbaumuseum Grube Anna e.V. und dem Energeticon statt.



Das Projektvorhaben

Das Aachener Revier gilt als das älteste Steinkohlenrevier Europas, da sich in Kohlscheid und in den Urkunden des Klosters Rolduc in Kerkrade (NL) schon Belege von 1113 und aus dem 13. Jahrhundert finden. 1907 befand sich hier das größte deutsche Bergwerksunternehmen. Das Aachener Revier ist außerdem das Älteste und das erste, das vollständig zum Erliegen kam. Damit ist das Aachener Revier prädestiniert dafür, diese Geschichte aus Sicht der Jugendlichen neu zu entdecken.

Das Gedächtnis der Nordregion von Aachen, die geprägt ist durch eine vielfältige Geschichte, soll in dem Projekt Festplatte KOHLE 2 durch Jugendliche der beteiligten Schulen medial gesichert werden. Dieser Grundidee folgend sollen die beteiligten Jugendlichen in ihrer Sprache über Bilder, Filme, Geschichten und Musik auf digitalen Plattformen ihre eigene Wahrnehmung der Region, deren eindrucksvollen Geschichte und neue Energie wiedergeben. Dabei bringen die Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen aus dem Nordkreis ihre eigene Wahrnehmung der historischen und tagesaktuellen Fakten in das Projekt ein, verbinden individuelle Lebenswirklichkeit und ihre unterschiedliche kulturelle Herkunft mit der Tradition und der Geschichte des Aachener Reviers.
In dem von der Bleiberger Fabrik aus Aachen im Jahr 2014 inizierten Projekt beteiligen sich in diesem Jahr mehr als 20 Jugendliche. Gemeinsam mit der Aber Hallo Jugendkunstschule, dem Energeticon und dem Bergbaumuseum Alsdorf führt die Bleiberger Fabrik das Projekt in diesem Jahr zum zweiten mal durch.
Mehr Infos zum bisherigen digitalen Gedächtnis Festplatte Kohle gibts unter www.festplatte-kohle.bleiberger.de


Ein Projekt in Kooperation mit

 

                     


Gefördert durch









ENERGIE
Ein tanzkünstlerisches Projekt für Jugendliche

Tanzprojekt "Energie"
Nach dem Erfolg der jungen Tanzcrew mit dem Stück "Energie" im Dezember 2016 geht das Projekt jetzt in die 2. Runde. Die Nachwuchscompanie nimmt unter der künstlerischen Leitung von Stepanie Sellin-Springer von ARTbewegt e.V. aus Aachen die Proben am Stück wieder auf. Zweimal pro Woche werden die Tänzer proben und sich zunächst vor allem auf das "Gastspiel" beim Schrit_tmacher Festival - Generation2 im April vorbereiten.

Gefördert von Chance Tanz / Bundesverband Tanz in Schulen e.V. und finanziert über "Kultur macht Stark", ist die Projektdurchführung zunächst bis Juni 2017 gesichert!




 
Ein Projekt mit     
                                                                              

                    



gefördert durch





Aber Hallo

Kulturpädagogischer Dienst
für Kinder- und Jugendarbeit
Alsdorf e.V.

Jugendkunstschule

Werkstatt Alsdorf

Alte Aachener Str.2
52477 Alsdorf
Tel.: 02404 - 20499 (Büro)
Fax: 02404 - 956990

Werkstatt Baesweiler

Bergfoyer, CarlAlexanderPark
52499 Baesweiler

Jugendzentrum

Alte Aachener Str.2
52477 Alsdorf
Tel.: 02404-20499